Familien- & Selbsthilfetage

Miteinander leben - voneinander lernen!

Ein Projekt der AG Familienbildung unter der Koordination von Marina Kohring und Karoline Erping

Die Selbsthilfe- und Familientage in Strausberg finden jährlich im Monat Mai statt. Sie ranken sich um den 5.5. (Tag der Gleichstellung behinderter und nichtbehinderter Menschen) und 15.5. (internationaler Familientag) herum. Als fester Baustein der Veranstaltungsorganisation und -koordination sind diese aus dem Konzept der Selbsthilfe, Gleichstellung und der Familienarbeit nicht mehr wegzudenken. Durch die rege Beteiligung vieler Bündnispartner ergibt sich ein vielseitiges Programm für Interessierte, Lehrende und Lernende. Bestehende Netzwerke werden gepflegt, neue Synergien können entstehen. Diese Nachhaltigkeit der Selbsthilfe- und Familientage wollen wir fördern.

Durch die Breite der Veranstaltungen erhoffen wir uns unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen und das Interesse zu wecken. Die Öffentlichkeit zu sensibilisieren und zu mobilisieren wäre ein großer Erfolg. Ebenso wollen wir einen Rahmen für Austausch, Toleranz, Aktivität und Freude schaffen. Bestehende Hürden, Hindernisse und Barrieren sollen aufgegriffen und diskutiert werden. Ein großes Dankeschön an alle beteiligten Einrichtungen/ Institutionen Vereine und die AG Familienbildung für die Planung dieser tollen Tage in Strausberg.

Auszug aus der Pressemitteilung 2017: „… auch in diesem Jahr finden im "Wonnemonat" Mai die alljährlichen Familien- und Selbsthilfetage in Strausberg statt. Rund um den Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai und den Internationalen Familientag am 12.05.2017 ist ein buntes Programm entstanden. Das Strausberger Bündnis für und mit Familien freut Sich auf zahlreiche kleine und große Besucher und lädt herzlich ein. Sowohl zum Projekttag zum Thema „ Miteinander leben-Voneinander lernen“, als auch zum bunten Familienfest auf dem Aktivspielplatz. Zudem sind thematische Ausflüge geplant. Auch viele Einrichtungen öffnen Ihre Türen an verschiedenen Tagen mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten.“

Das Programm für die gesamte Stadt - für GROß UND KLEIN finden Sie hier.

Für eventuelle Rückfragen stehen Marina Kohring (REKIS Selbsthilfekontaktstelle; marina.kohring@rekis-strausberg.de; 03341/471381) und Karoline Erping (karoline.erping@stadt-strausberg.de, 03341/381217) gern zur Verfügung und verbleiben mit erwartungsfrohen Grüßen für den Mai 2018!

Kommentare sind deaktiviert

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen